• Update 2021: Registrierungen im Forum sind nun wieder möglich und alle Funktionen nutzbar! Viel Spaß!

    Wir suchen neue Werbepartner für unser Forum. Bei Interesse bitte unter office@katzenforum.at melden.

singvogel-auffangstation

tashi

Hauskatze
gestern: amsel-kinderstube beim ersten ausflug - was ja noch ein flattern ist. es hat mich völlig überrascht, weil ich seit umzug erst einmal erlebt habe, dass singvögel hier in katzen-nähe brüten. ich war blöderweise abgelenkt, am handy, kater hat ein amselkind erwischt, ich habs ihm weggenommen. keine sichtbare verletzung. also auf baum gesetzt, und das kleine ist in den teich gesegelt, kräftig rausgerudert, dann hab ichs auf eine improvisierte wärmeflasche in transportbehälter gesetzt. und das ganze programm mit rumtelefonieren, TA wg. AB, und endlich hab ich erfahren, dass es auch im südl. NÖ eine private auffangstation für diese notfälle gibt. Vögel werden sachgerecht betreut und ausgewildert. wer in eineähnliche lage gerät und vet.-med oder haringsee wären zu weit weg: Tierheim ternitz arbeitet mit dieser dame :clap::respekt: zusammen und weiß tel. nr.

ganz allg. für singvogelfund: abwarten, ob eltern kommen und füttern. außer gefahr droht durch autos usw.
notversorgung bei körnerfressern leichter möglich.
amselkinder brauchen aber definitif insekten. :mahlzeit:
 

spidergirl23

Hauskatze
tashi: also dass Amseln nur insekten fressen dem kann ich nur widersprechen. Wir habe auch eine Amselfamilie in unserem Garten. Die Familie kam in der Früh mit den kleinen Federkugeln zu uns auf den Balkon zum frühstücken. Die kleinen konnten noch nicht selber fressen und so haben Mama und Papa die Sonnenblumenkerne mit dem Schnabel klein gemacht und damit die Kleinen gefüttert. Selbst haben sie natürlich auch gefressen. Waren Mama und Papa satt sinds mit dem älteren Amselkind das schon recht gut fliegen konnte in den Garten geflogen und haben nach futter gesucht. Das kleinere Amselkind das ich Calimero getauft habe konnte nicht so gut fliegen und so saß fast den ganzen Tag bei uns am Balkon und die Mama kam oft mit futter dahergeflogen und hat es gefüttert. Abends speißte die Familie wieder bei uns dann flogen sie gemeinsam heim zum schlafen. Das ging 1 bis 2 Wochen so. Nur der Calimero fing dann auch selber nebenbei an zu fressen und pickte Sonnenblumenkörner auf. :wub: Was Amseln noch gerne mögen sind Haferflocken mit Rosinen. Das gibts aber nur im Winter. :) weil das mit Kokosfett gemacht wird und im sommer brauchens ja kein Fett. *g* Normalerweise wrd ja im Sommer gar nicht gefüttert aber was sollst denn machen wenn die Familie jeden morgen schreiend am Balkon sitzt. *g* Ausschlaggebend war auch dass Calimero als noch klein war mal fast von einer Krähe gefangen wurde weil er mittem am Waldweg saß. Nach diesem Erlebnis saß er eben bei uns am Balkon da ist er wenigstens sicher.
Schade dass es bei uns keine solche Auffangstation gibt für den Notfall. :(
 

tashi

Hauskatze
ok, das ist bei euch gut gegangen mit den haferflocken & co. aber die kids konnten auch schon fliegen. hier war es der allererste flatter-tag.
gleich nach dem vorfall hab ich die wildtierhilfe angerufen: keine haferflocken, keine körner. ev. kl. wurm - nicht regenwurm. der arme war aber zu gestresst zum fressen, und das hätte sich vermutlich nicht so schnell geändert. dort in pottschach hat er jetzt einen artgenossen, lernt selbständig futter aufzunehmen, dann kommen die in eine außenvoliere und werden mit dem wetter konfrontiert, und wenn alles passt, auch das erste freiflug-wetter, wird die tür aufgemacht. erfahrungsgemäß kommen die kids in der ersten phase immer wieder zurück um futter aufzunehmen - mensch hält sich im hintregrund, also keine fehlprägung. das alles hätte ich ihm nicht bieten können.

auffangstation-grundsätzlich: hab jetzt nicht nachgesehen, wo du wohnst. vielleicht erfährst du über TH-e edie adr. von anderen pr. auffangstationen.

ahja, und das füttern nur im winter: trend geht (unter gleichgesinnten) zur ganzjährigen fütterung. o) weil die lebensräume der wildvögel eh beschnitten werden, o) weil die eltern dann gleich den jungvögeln die wirtshäuser bekannt machen. was im winter über leben und tod entscheiden kann. weil, wichtig ist, gleich nach der nacht futter aufzunehmen.

lg!
 

spidergirl23

Hauskatze
AAchso das wusste ich wieder nicht dass man zur ganzjahresfütterung tentiert. Gut zu wissen. Danke.

Wow das klingt ja super. Der Kleine gühlt sich dort sicher wohl. :)

Ich glaube es liegt auch daran ob die kleinen körner oder so fressen können obs von den richtigen vogeleltern gefüttert wird oder vom menschen denn so megafein wies die vogeleltern mit dem schnabel zusammenstossen kriegen wir menschen wahrscheinlich gar nicht hin. Das war so mega feiner staub. Sobalds gröber ist könnens dir kleinen nicht schlucken denk ich jetzt mal.
 

chicha

Hauskatze
Ich habe heuer aufgrund des immer wieder kehrenden Aufrufes auch die Futterhäuschen hängen lassen und ich sage euch, da ist die Hölle los, die fressen mir mehr Haare vom Kopf,als im Winter*ggg*
 
Oben