• Update 2021: Registrierungen im Forum sind nun wieder möglich und alle Funktionen nutzbar! Viel Spaß!

    Wir suchen neue Werbepartner für unser Forum. Bei Interesse bitte unter office@katzenforum.at melden.

Tierarzt des Vertrauens wechseln?

Nina Cat-Crasy

Hauskatze
Hallo ihr Lieben!

Wie einige wahrscheinlich wissen, habt mein Katerchen einige gesundheitliche Probleme.
Bis jetzt haben ich mich, bei meiner behandelten TA immer gut betreut gefühlt. Bin insgesamt mit 4 Tieren dort.

Vor kurzen wurde mein Kater jedoch unrein. Ich habe 3x angerufen und um eine Untersuchung gebeten. Jedoch wurde mir immer gesagt, dass es nicht nötig wäre und er sicher etwas psychisches hat. (Mein Kater hat eine schwierige Vorgeschichte! :( )

Ich habe mir darauf hin, eine zweite Meinung in einer anderen Praxis eingeholt und einen Urintest verlangt. Heraus kam eine bakterielle Blasenentzündung. Da sich die neue Praxis, jedoch nicht als Alternative für mich herausgestellt hat, bin ich mit der Diagnose wieder zu ,,meiner" TA gegangen. Dort wird er jetzt auch behandelt und eine Verbesserung ist nach kurzer Zeit eingetreten.

Eigentlich war ich immer sehr zufrieden, bin jetzt aber verunsichert... o_O
Positiv an meiner TA ist:

• Arbeitsfreundliche Öffnungszeiten
• Ohne Termin kommen zu können
• Nur 10 Minuten Fahrzeit
• Gutes Preis-Leistungs-Verhälltnis
• Telefonische Beratung
• Zusammenarbeit mit Besitzern

Ich würde gerne wissen, wie ihr euch an meiner Stelle verhalten hättet/würdet.

• Ist jemandem schon mal etwas ähnliches passiert?
•Holt ihr euch regelmäßig eine Zweite Meinung oder habt ihr so etwas wie einen ,,TA des Vertrauens"?
•Hat jemand ,,seinen" TA schon mal zu einer Untersuchung ,,genötigt" obwohl dieser abrieht?
• Wäre dieses Erlebnis ein Grund für einen Wechsel?
•Was ist euch bei der Wahl eures TA wichtig?

Viele liebe Grüße Nina
Ps. Ein Update von Loki folgt in Kürze. ;)
 

marion die aus wien

Administrator
Mitarbeiter
•Holt ihr euch regelmäßig eine Zweite Meinung oder habt ihr so etwas wie einen ,,TA des Vertrauens"?
ich habe einen TA bzw beide (ist eine gemeinschaftspraxis) -die mein vollstes vertrauen haben
ich fände keinen grund mir eine zweite meinung einzuholen
ausserdem kennen sie ihre grenzen+verweisen mich dann an spezialisten, oder wie schon manchmal hängen sie sich ans telefon, und versuchen bei anderen TÄ die in dem fall mehr erfahrung haben,infos/hilfe zu bekommen

seit über sieben jahren bin ich mit vielen sorgenkatzen dort,voriges jahr waren es knapp 50 tierarztbesuche
wurde immer ernstgenommen, und alles wird gemeinsam entschieden und besprochen
bei meinen chronisch schwerkrankis konnte ich 24/365 -also rund um die uhr-immer mit hilfe rechnen

ich an deiner stelle hätte ja eine harnprobe einfach in die praxis gebracht und um eine harnuntersuchung gebeten
das geht auch mit danebengepinkeltem urin
oder notfalls teststreiferln aus der apotheke geholt,um mal einen groben überblick zu haben

unsauberkeit ist ja wirklich in ganz vielen fällen eine psychische sache,grad bei katzen,die "anderwertige"probleme haben
trotzdem ghört natürlich ein harn in die praxis zum anschauen

ist jetzt der HWI schon ausgestanden?
 

Nina Cat-Crasy

Hauskatze
Hallo Marion!

Heute geht es zur Kontrolle. Hoffe jetzt hat mein Bub das Gröbste überstanden. Am Nachmittag weiß ich dann mehr. So scheint es ihm wieder gut zu gehen. :)

Den Harn für die Untersuchung hab ich selbst gesammelt. (Plastik-Katzenstreu) In der Praxis habe ich dann noch ein Ultraschall der Blase machen lassen.

Als kompletter Katzen-Neuling ist man mit so einer Station, noch ein wenig hilfloser und auf den ,,Fachmann/frau" angewiesen.

Natürlich hätte ich auch zu meinem Stammtierarzt gehen können. Allerdings hatte ich irgendwie nicht den Mut, mit einer erfahrenen Ärztin zu diskutieren. Schließlich hab ich ja selbst nur durch dieses Forum und das Internet, von der Möglichkeit erfahren, dass es ein HWI sein könnte. :oops:

Bin jetzt wieder dort und war sehr erfreut über die professionelle Reaktion auf die Diagnose, der anderen Praxis.

Im Nachhinein ärgert es mich total, dass mein Loki drei lange Wochen leiden musste. Daweil habe ich mit Toiletten umstellen, Feliway und Kater betüdeln, Zeit vertrödelt. :mad:

LG Nina
 

Mi Gato

Super-Moderator
Mitarbeiter
Du listest hier sehr viele positive Punkte zu deinem Tierarzt auf. Insofern würde ich die Situation mit ihm noch einmal besprechen - du merkst ja, wie er dann reagiert.
Solltest du bei zukünftigen Konsultationen weiterhin Zweifel haben, kannst du dir immer noch eine Zweitmeinung einholen, bzw. den Tierarzt wechseln.
 

Nina Cat-Crasy

Hauskatze
Hallo Marion! Hallo Mi Gato!

Ich habe mich entschieden daweil bei meiner TA zu bleiben. :)

Ob das nun auf ewig so bleibt entscheidet dann mein Bauchgefühl. Eine Zeit lange war ich sehr verärgert und überzeugt, nicht mehr hingehen zu wollen. Dann habe ich aber recht bald gemerkt, dass nicht alle positiven Punkte auf meiner Liste selbstverständlich sind. :eek:

Die Ärztin in der ,,Zweit-Meinungs-Praxis" war sogar richtig ungehalten, als ich ihr gesagt habe, dass ich lieber beim anderen TA bleiben will. Sowas ist wirklich unprofessionell! :rolleyes:

LG
 

Johannes00

Katzenjunges
Da wäre ich schnell fertig, Gewehr laden und anlegen. Ich würde keine Sekunde zögern, den Hahn durchzuziehen. Das Vieh bräuchte keinen teuren Tierarzt mehr.
 
Oben